gui:config für Firefox

gui:config ScreenshotNur ein bisschen im Netz gesurft und schon über was Brauchbares gestolpert. Wie ihr hoffentlich wisst, gibt es für Firefox Einstellungen die sich auf der Seite about:config etwas verstecken. Mit dem Plugin gui:config wird da einiges erleichtert. Natürlich bietet about:config noch mehr, aber so geht es viel bequemer zum Beispiel die lästigen Popups zu entfernen die bei fertigem Download nerven.

Und sollte euch das nicht lange genug beschäftigen oder euch zu fad sein, probiert doch mal about:robots als URL einzugeben.

Firefox, empfohlen von Christoph Weber. Und ja, ich schreibe hier meinen Namen nicht aufgrund akuten Narzissismus sondern für euch. Denn sonst findet ihr mich im Netz nicht so leicht. Das wäre doch eine Schande. So einen schönen Browser mit perfekten Einstellungen zu haben und nichts über Christoph Weber zu erfahren. Vielleicht hättet ihr dann auch keine perfekten Einstellungen für euren Firefox. Ewig schade.

Wenn ihr bei gui:config etwas vermisst, mehr über about:config oder mich (lol) erfahren wollt, lasst es mich doch wissen. Genau hierfür gibt es die Kommentarfunktion. Zu finden wenige Pixel unter diesem Text. Auch in anderen Browsern, ich bin ja nicht gemein.

TFTs statt Röhre

Schreibtisch. Was für ein Wort. Vom klassischen Sekretär bis zum mächtigen, das Zimmer beherrschenden Riesentisch. doch geschrieben wird darauf schon lange nicht mehr mit Tinte und Feder. Auch nicht mit Kugelschreiber, sondern maximal mit der Tastatur.

Meinen persönlichen Schreibtisch zierte ein 19 Zoll Röhrenmonitor in der Mitte, ein 19-Zöller links und ein 17-Zöller rechts. Viel Fläche am Desktop. Im zweifachen Sinne, denn was ich am Windows-Desktop darstellen konnte war nicht wenig, der Platzverbrauch am Schreibtisch aber auch. Da sich meine Photoshop-Arbeit nur mehr auf Kleinigkeiten beschränkt, fiel die letzte Barriere vor dem Umstieg. Dem Umstieg auf TFTs.

Also eingelesen im c’t und auch gleich ein gutes und günstiges Modell identifiziert. Und dann gehadert. Aber jetzt ist es geschehen. Jetzt habe ich noch mehr Pixel: in der Mitte ein LG Flatron W2042T-SF mit 20 Zoll Widescreen TFT Monitor, links und rechts davon je ein 17 Zöller im klassischen 4:3 Format.
Links läuft die Kommunikation, Thunderbird und Miranda auf 1280×1024 Pixel, in der Mitte der Browser auf 1680×1050 Pixel, rechts nochmal 1280×1024 Baseball oder ein kleines Poker-Turnier. Je nachdem.

Ergibt viel Screen Real Estate wie es so schön auf englisch heisst. Mag Photoshop (noch) über die Farbprofile jammern, die Winkelabhängigkeit ist gut, und der viele Platz auf Schreibtisch und Desktop macht Spass.

Auf ein Neues…

…und schon wieder ein neues Jahr und noch immer kein neuer Eintrag. Aber jetzt ist es soweit. Es gibt auch einiges zu berichten, aber alles zu seiner Zeit.

Meine Bibliothek wird grösser, der zu lesende Stoff ist beinahe unter einem Laufmeter, also blühen euch da einige Rezensionen.

Poker spielen tu ich auch noch, macht auch Spass, aber der Millionengewinn wird es nicht werden. Aber auch hier wird es Neues geben, versprochen.

Okay, ihr wollt echten Sport, bald startet Fantasy Baseball. Und mein Team ist vielversprechend. Auch wenn es ein hartes Stück Arbeit wird und ein Titel nicht einfach wird.

Fotos meiner neuen Wohnung gibt es nicht. Nicht für euch. Aber nur weil sich der XXXLutz mit der Lieferung wichtiger Möbelstücke noch Zeit lässt. Dafür finde man kreative Verwendungszwecke für Umzugskartons. Braucht jemand Umzugskartons? Ich hätte da welche zu vergeben…

Abgesehen von den Kartons gibts hier natürlich nichts umsonst, ausser Unterhaltung, Wissen, und zeit-wiedergutmachende Tipps sollte ich euch vor einem schlechten Buch oder Film warnen können.

Ein schönes neues Jahr!