Your Worst Poker Enemy – Alan Schoonmaker

Gschichtln über Poker gibt es auch in Buchform ja genug, Poker Strategie auch. Alan N. Schoonmaker geht über diese beiden hinaus. In Your Worst Poker Enemy: Master the Mental Game macht er sich seine Pokererfahrungen und seine Berufserfahrungen als Psychologe zunutze. Und lässt uns daran teilhaben.

Your worst poker enemy, dein schlimmster Poker Feind. Wer soll das sein? Natürlich du selbst. Also beschäftigt sich Schoonmaker mit den eigenen Fehlern. Der bekannteste darunter natürlich Tilt. Doch nicht nur das. Spielfehler, Aberglaube, Machismo. All das kann dich daran hindern mehr Geld zu gewinnen. Der Analyse des eigenen Spiels wird auch viel Platz gewidmet: Wie erkenne ich ob ich logisch oder emotionell handle? Welche Emotionen beeinflussen mich, wie bekomme ich sie in den Griff? Wie verändere ich mich und mein Spiel wenn ich länger verliere?

Meine liebsten Kapitel sind die Darwin-Kapitel. Was wären wir ohne Darwin? Was wäre Poker ohne Evolution? Und wie sollen wir uns auf die noch kommende Pokerentwicklung einstellen?
Neben viel Promotion seiner eigenen Bücher und etwas Wiederholung kommt doch sehr viel brauchbares zu Tage, auch ohne seinen oft erwähnten Tips in Foren, Diskussionsgruppen und ähnlichem teilzunehmen. Oder sich einen Pokercoach zu nehmen. Und sei es ein pokerspielender Freund der sich dein Spiel ansieht. Dir sagt wenn du auf Tilt bist. Oder wieso du gerade Fehler machst.

Ich bin gespannt was die nächsten Teile der Buchreihe bringen werden, bis dahin kann ich euch Your Worst Poker Enemy: Master the Mental Game empfehlen. Wenn ihr mit einigem Ernst bei der Sache seid. Oder sein wollt.

Lotto auf win2day.at

Diesmal ein kurzer Bericht über Poker, nein Lotto, auf win2day.at. Wieso Lotto und nicht Poker? Nun, weil das mit Poker nichts mehr zu tun hat. Nehmen wir mal ditschki1. Wir spielen ein Headsup um lächerliche zwei Euro. Er braucht ein As um sich chipmässig zu erholfen, er hat also am Flop drei Outs plus ein paar Runner-Runner Möglichkeiten zu einer Strasse. Gewinnchance 15%. Das As kommt. Was macht er nach dem Spiel? Er sagt zu mir

„lern mal richtig pokern“

Richtig, lern mal mit 85% Gewinnchance zu gewinnen. Oder was? Was will so ein Lottospieler-Kasperl von mir? Ich versteh es nicht. Ich wäre euch über Hinweise sehr dankbar.

ditschki1, du bist

  • ein Kasperl
  • ein Lottospieler
  • ein Lucker der 15% braucht um immer noch weniger Chips zu haben als ich

ditschki1, du bist nicht

  • ein Pokerspieler
  • ein Pokercoach

Also halt die Fresse. Erfreu dich an den 15%. Aber halt die Fresse.