Fantasy Baseball 2010 – kurzes Update

Es ist mitten im Sommer, was soviel heisst wie die Baseball Saison ist mitten im Laufen. Damit auch die Fantasy Baseball Saison. Meinen beiden teams geht es gar nicht so schlecht. In der jährlichen Liga bin ich Vierter von elf Teams, und habe einige Plätze gutgemacht, eventuell geht sich noch was aus. Hier habe ich leider etwas wenig auf der Bank nach meinen Startern.

Die wichtigere Liga ist aber definitiv die Keeper League. Eigentlich dachte ich, dass es ein Jahr des Umbaus wird. Zuviele Löcher hatte mein Team um C Joe Mauer und 1B Ryan Howard. Aber OF Colby Rasmus spielt so wie ich das vor zwei Jahren erwartet hatte als ich ihn draftete. Mein diesjähriger Draft Pick 3B Michael Young spielt gewohnt solide, auch wenn er vielleicht zu teuer ist für nächste Saison. Vor allem da FA Pickup 3B Adrian Beltré sehr gut spielt. SS Elvis Andrus bringt mir Steals und OF Josh Hamilton und 2B Rickie Weeks sind zurück und gesund und haben mir die so vermissten Homeruns gebracht. Dazu OF Colby Rasmus und Delmon Young die endlich ihr Potential zeigen, sowie der solide Shin-Soo Choo.

Bei den Pitchern fiel Zack Greinke etwas zurück, John Lackey ist schon lange am FA-Müllberg gelandet. Cliff Lee und Chris Carpenter sind meine anderen Fixstarter um die jungen Spieler wie Travis Wood, Brett Anderson, Colby Lewis und Phil Hughes.

Mit den Relievern hatte ich extra viel Glück und ich konnte die extrem starke Phase des Tyler Clippard für mich nutzen, und neue Closer holen wie Joel Hanrahan, Chris Perez und John Axford.

Insgesamt bin ich damit auf dem zweiten Platz mit etwas Raum nach vorne. Aber für Platz eins wird es nicht reichen, dazu fehlt noch etwas die Konstanz. Aber mein Team ist jung und voller Free Agent Pickups, was bedeutet ich werde fast alle Spieler noch lange behalten können. Ein guter Startpunkt für die nächsten Saisonen.

Beutelloser Staubsauger Dirt Devil M5036-4

Beutelloser Staubsauger Dirt Devil M5036-4Brumm Brumm. Da es mir unmöglich war für meinen Staubsauger einen Beutel aufzutreiben, okay, ich habe nicht sehr intensiv gesucht, ging es ab zu Geizhals und in die Kategorie Haushaltsgeräte. Und schnell alle gebeutelten Staubsauger ausgeschlossen und schon lese ich Bewertungen und Kommentare im Dutzend. Doch so schwer ist es nicht und schon ist er bestellt: der Dirt Devil M5036-4 Staubsauger Infinity VS8 Turbo.

Toller Name, tolles Produkt. Das Teleskoprohr ist lang genug, das entlastet den Rücken und meinen Grant auf Produktdesigner die grosse Menschen diskriminieren. Verschiedene Bürsten sind dabei, wobei nur eine mit der Halterung („fürs Pause machen“) kompatibel ist; aber egal, mehr brauche ich eh nicht.

Staubsaugen tut er nicht viel anders als der alte, über die Reinigung des Geräts kann ich selber auch noch nichts berichten. Aber laut Berichten dürfte alles ganz gut funktionieren. Und am Wichtigsten: keine blöde Beutelsuche mehr. Ich bin ja kein Känguruh.

Technische Daten

  • Spannung 220-240 V~/50
  • Motorleistung max. 1600 W
  • Aktionsradius 8,5 m
  • Staubbehälter
  • Dual – Motorschutzfilter (auswaschbar)
  • Hygieneausblasfilter
  • Staubbehälterfüllmenge 1,5 l
  • Alu-Rasterteleskoprohr
  • Umschaltbare „Wessel“ Bodendüse
  • Turbobürste/Parkettbürste
  • Polsterdüse/Fugendüse/Möbelpinsel
  • Zubehör im Textilbeutel
  • Kabellänge 6 m
  • Fußtaste Ein/Aus
  • Nebenluftregler am Handgriff
  • Automatische Kabelaufwicklung
  • Parksystem
  • Bedienungsanleitung 12 – sprachig