Staatsmeisterschaft der Bierbrauer 2011

Wo die Menschen Hirschbirnen lieben, findet dieses Jahr die 8. Staatsmeisterschaft der Haus- und Kleinbrauer 2011 mit Verleihung des BierIG Awards statt. Wie auch immer man sich diese Liebe vorstellen darf oder mag, ich bin wieder dort. Bei der Staatsmeisterschaft, nicht bei den zwischenmensch-birnlichen Umtrieben.

Von BierIg veranstaltet, nehmen Bierbrauer aus ganz Österreich daran teil, jedoch nur bis zu einem Sudvolumen von 50 Hektoliter pro Jahr. Womit die grossen Einheitsbrauereien zuhause bleiben dürfen. Ungeliebt von Jury und Hirschbirne.

Als Juror kann jeder dabei sein, der die Einschulung und den Test am Vortag absolviert. Ich tat dies bereits letztes Jahr, darf mich also Herr Diplom Bierfachverkoster Christoph Weber nennen. (Muss es aber, zum Glück, nicht.)

Doch damit nicht genug, werde ich mit zwei selbstgebrauten Bieren antreten und mit etwas Glück als Doppelstaatsmeisterlicher Braubursch heimkehren. Wünscht mir Glück, und Prost!

Zoë’s Tale – John Scalzi

Zoë’s Tale – John ScalziZoë’s Tale ist The Last Colony, nur erzählt von Zoë Boutin-Perry. Klingt lahm. Ist es aber nicht. Vor allem auch, da Zoë einiges an Humor und Schlagfertigkeit von ihrem Adoptivvater John Perry erlernt hat.

Wir erfahren mehr über die Ereignisse auf der Menschheit letzter Kolonie, und dem Kampf gegen die Conclave, die Allianz von mehr als 400 außerirdischen Rassen. Oder was es ein Kampf gegen die menschliche Colonial Union? Viel wichtiger in Zoës Version sind natürlich ihre persönlichen Erfahrungen, mit ihren Eltern, Freunden, BFFs und Boyfriends inklusive, aber auch den außeriridischen Leibwächtern Hickory und Dickory. Und auch diese Geschichten haben es in sich.

Nach Old Man’s War und The Ghost Brigades gibt es ein doppelt spannendes und furioses Finale mit den Geschichten aus The Last Colony und Zoë’s Tale. Die Science hält sich zurück, und wer kein grimmig-humorloser Mensch ist, wird, ob Fan von Science-Fiction oder nicht, an der Serie von John Scalzi Gefallen finden.

The Last Colony – John Scalzi

John Perry darf der Anführer einer neuen Kolonie werden. Und wird mit ihr zum Spielball und Mittelpunkt einer grossen Auseinandersetzung. Mit The Last Colony beendet John Scalzi die Old Man’s War Trilogie. (Keine Angst, den vierten Teil werde ich in Kürze rezensieren.) Und er beendet sie mit gewaltigen Ereignissen.

John Perry startet als alter Mann in den Old Man’s War, im zweiten Teil lernen wir mehr über die Ghost Brigades und Jane Sagan. Im dritten Teil ziehen die beiden mit ihrer Adoptivtochter Zoë auf einen neuen Planeten um diesen zu kolonisieren. Doch es gibt Probleme. Nicht nur auf dem Planeten, auf dem sie landen. Sondern auch in der interstellaren Politik soll diese neue, letzte Kolonie der Menschen eine grosse Rolle spielen. Und es liegt bei John und Jane, aus all dem schlau zu werden und zu überleben.

The Last Colony gibt es natürlich auch auf Amazon zu kaufen. Günstiger ist es mit den Links oben zu The Bookdepository. In Kürze gibt es dann den vierten Teil, der eigentlich nur dieser dritte Teil ist, erzählt aus der Perspektive von Zoë.