Im Rausch der Stille – Albert Sanchez Pinol

Im Rausch der StilleEin irischer Freiheitskämpfer ist auf der Flucht und kommt als Wetterbeobachter für ein Jahr auf eine einsame Insel. Nur ein kleines Blockhaus und ein Leuchtturm sind auf der Insel. Sein Vorgänger ist unauffindbar, und im Leuchtturm lebt ein verwirrter Österreicher.

In der ersten Nacht kommen unheimliche Wesen aus dem Meer und attackieren die beiden Männer. Nacht für Nacht müssen die beiden um ihr Leben kämpfen, dann entdeckt der Ire ein weibliches Exemplar im Leuchtturm. Greifen die Wesen an, weil sie vom Leuchtturmwärter gefangen gehalten wird?

Was als verrückt-verwirrendes Buch mit anständigen Horrorelementen beginnt, entwickelt sich alsbald zu einer Geschichte über Liebe, die so besessen scheint, dass man sie für realistisch halten muss.

Im Rausch der Stille mag kein klassisch irisches Werk sein, mit einem irischen Freiheitskämpfer als Protagonist und Erzähler muss es dem feierlichen Anlass dieses Jahr dennoch genügen: Happy St. Patrick’s Day.

Remove before Flight Schlüsselanhänger

Geschichte kann unheimlich fad sein. Das muss nicht sein, und ist es nicht immer. Manchmal ist sie sogar selbsterklärend: direkt nach der Erfindung des Schlosses folgte die Erfindung des Schlüsselbundes. Nur einige wenige Hinterwäldler laufen mit einzelnen, losen Schlüsseln in der Hosentasche herum.

Seither erfanden schlaue Köpfe immer bessere Möglichkeiten, seine Schlüssel zu binden und aufzubewahren, sie aber gleichzeitig auch ohne Hinzusehen zielgenau aus der Tasche heraus zu bekommen. Lange Schlaufen, kurze Anhänger, Piepser und so weiter. Die höchste Stufe der Schlüsselbund-Evolution hält dieses Teil inne: der Remove before Flight Schlüsselanhänger.

Die Länge passt perfekt in eine Hosentasche: liegen die Schlüssel unten herum, steht der rote Anhänger gerade nicht heraus, ist aber sofort beim Reingreifen zu spüren. Es gibt auch Plastikvarianten, welche aber zu steif sind und die Tasche mehr blockieren als sonstwas.
Preislich gibt es nichts zu meckern, für unter sechs Euro ersteht man eines dieser tollen Teile.

She Returns from War – Lee Collins

She Returns from War - Lee CollinsCora Oglesby ist zurück. Im zweiten Teil der nach ihr benannten Serie spielt sie – nur eine Nebenrolle? Was soll denn das?

Einige Jahre nach den Ereignissen in The Dead of Winter braucht eine junge Dame aus England Hilfe im Kampf gegen Höllenhunde. Sie wendet sich an James Townsend, der ihr empfiehlt, Cora aufzusuchen. So reist sie über den Atlantik in den Wilden Westen. Dann muss sie feststellen, dass Cora sich zur Ruhe gesetzt hat. In Ben’s Printshop, der verwirrenderweise ein Saloon ist, schenkt sie sich und den Gästen Whiskey aus und spielt Karten.

She Returns From War könnte auch schon das Ende der Serie sein. Schade drum. Die Mischung Fantasy und Western hat was für sich. Lee Collins werde ich auf meine Watch-List aufnehmen, das solltest du auch machen, doch zuerst: lies die beiden Cora Oglesby Bücher.