101 Sachen die ich nicht mag

Zimmerpflanzen
früh aufstehen
Michael Schumacher
Vegetarier, die aufgrund ihrer Intoleranz denken, meine Ernährungsweise kritisieren zu müssen
Sonne
zuviel Licht
Intoleranz
Fußball
Gegenverkehr
nicht der erste am Klo sein
Chili ohne die nötige Schärfe
Menschen, die sich einem Klischee entsprechend kleiden
Sonntagsfahrer
Geschwindigkeitsbegrenzungen
Kinder, die das Footballfeld im FV-Park während der NaWi-Bowl betreten oder sonst wie missbräuchlich verwenden
verlieren
alkoholfreies Bier
Frauen mit Bart
Putzen und Zusammenräumen
schlechte Verlierer
Progress, ziellosen
eine Stunde auf Spareribs warten
mich frisieren müssen
Milch
zuwenig Schlaf
Boybands, v.a. O-Town
Raucher und vor allem Raucherinnen
Gigi Anderson
Vogelgezwitscher beim Nachhausegehen nach einem Fest
auf einem Fest der Nüchternste zu sein (ich glaube zumindest dass es mir nicht gefallen würde)
Dauerschnupfen (das weiß ich ganz genau!)
reden (müssen)
mathematische Beweise
Gruppendynamik
nicht nur auf mich selbst vertrauen können
Telefone
Spinnen
früh aufstehen
Microsoft Word, weil es immer so nett abstürzt und meine Artikel verschwinden lässt
Schnittblumen
Ö3
Frauen ohne Kopfhaar
einen Tag ohne Internet
Lammfleisch
Hunde, außer als Schnitzel, auch wenn Katzen besser und Kängurus schlechter schmecken
ICQ, weil es immer Neustarts nötig macht
Frühstück, außer einer großen Dose Pepsi
reden
Wein
Kommunisten
Milch und Milchprodukte
Heinz Prüllers Geschichtsunterricht und Stories über den tragischen Tod der Katze der Tante der Frau des vorletzt-platzierten Formel-Eins-Fahrers
Menschen die demokratische Rechte missbrauchen um an der Abschaffung der Demokratie zu arbeiten
Chefredakteure, die mich mit Worten wie „Redaktionsschluss war vor zwei Wochen“ stressen
Zensurverfahren, die die Veröffentlichung einer Zeitung sowieso um ein Monat verschieben
aufdringliche Greenpeace Leute
Telefone
Fotos, die von mir gemacht werden
Biedermeier-Sofas um 50.000 Schilling
Leute, die etwas nicht mögen, nur weil sie es nicht verstehen (wie Genetik oder AKWs)
Sturm, wenn er mal gekippt ist
künstliche Süßstoffe (I want the real stuff!)
Menschen, die ihre politische Einstellung verschleiern
Männer mit langen Haaren
Menschen, die Überschriften lesen und deren Inhalt kontrollieren
Calvin und Hobbes auf deutsch
überflüssige Inneneinrichtung
Franzosen
Raucher

übertrieben negativ eingestellte Menschen

Veröffentlicht: Oktober 2001
Nawigator (nawi-info Zeitungsnummer 123529 W90U)

11 Gedanken zu „101 Sachen die ich nicht mag“

  1. Also im Prinzip sind es ja nicht 101 Sachen, die du nicht magst. Außer wenn du die doppelten 2 Mal zählst…was aber ja auch nicht sinngemäß wäre, oder ?

  2. Oh mein gott hast du überhaupt ein Leben??? Sorry man das kanns doch nicht sein… wie kann man allein Sonne nicht mögen und eientlich sonst alles auf dieser Liste außer Dauerschnupfen und künstliche Süßstoffe xD omg^^

  3. Fast überall ein Häckchen gesetzt, außer bei Wein und den aufdringlichen Leutchen von Greenpeace! In der Kombination sind die zwei nämlich echt witzig. 😉

    Ansonsten agreed.
    Cheers!

  4. Menschen, die ihre politische Einstellung verschleiern: am schlimmsten sind politische menschen.

    Franzosen sind in Ordnung. Versuch mal ihrer vermeintlichen Arroganz mit Gelassenheit zu begegnen. Sie legen auf auf die richtigen Dinge wert und haben Mumm.

    Fq, wie kann man Wein nicht mögen???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *