A Storm of Swords

A Storm of Swords – George R. R. Martin

A Storm of SwordsNach A Game of Thrones und A Clash of Kings ist nun der dritte Teil der Fantasy-Serie von George R. R. Martin dran: A Storm of Swords.

Der Krieg der fünf Könige geht weiter, Robb führt die Armee des Nordens an, verliebt sich aber in das falsche Mädl (tun wir das nicht alle?), und heiratet sie auch noch. Lord Frey ist sehr böse, dass er nun doch nicht eine einer Töchter an den Mann bringt.
König Joffrey heiratet eine Tyrell aus dem Süden, somit muss Sansa Stark ihn nicht mehr heiraten und schafft es schliesslich sogar, zu entkommen.
Im Norden kommt es zum Kampf zwischen dem König der Wildlinge, Mance Rayder, und den Black Brothers die Unterstützung von King Stannis erhalten. Unbemerkt begibt sich Bran Stark auf die andere Seite der Mauer, um mehr über seine Träume zu erfahren, in denen er als sein Wolf durch die Wälder zieht. Und er wird viel darüber und noch mehr lernen…
Im Osten macht sich Daenerys Targaryen daran, eine Armee aufzustellen – mit ungewöhnlichen Mitteln aber viel Erfolg.

Viele Charaktere sind ein Markenzeichen der Serie A Song of Ice and Fire. Mal verwickeln sie sich in Streitigkeiten, aber noch ist es etwas früh, wir sind erst beim dritten von sieben Büchern, und so ziehen sich die Handlungsstränge grossteils unberührt voneinander durch das Buch. Und lassen schon einiges durchscheinen, was noch auf uns zukommen mag. Es wird episch werden. Wenn nicht zuviele wichtige Personen einfach wegsterben. Dieses „wegsterben“ ist bei Martin meist brutal und von langer Hand geplant.

A Storm of Swords wird als dritte und vierte Staffel der HBO-Serie ins Fernsehen kommen. Ich bin schon gespannt darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *