The Whatnot - Stefan Bachmann

The Whatnot – Stefan Bachmann

The Whatnot - Stefan BachmannAm Ende von The Peculiar verliert Bartholomew Kettle seine Schwester – sie verschwindet im Land der Faeries, wo sie von einer Prinzessin als Quasi-Haustier, als Whatnot, gehalten wird.

The Whatnot, also die kleine Schwester, steht diesmal im Mittelpunkt, die Handlung ist fantasievoll, durchaus auch für jüngere Leser geeignet, aber auch für Ältere, wenn man nicht exklusiv auf Sex, Mord, Drogen, Action steht. Also, für fast alle.

Seit den Geschehnissen des ersten Bandes ist Bartholomew auf der Suche nach seiner Schwester. Stefan Bachmann hingegen war wohl auf der Suche nach einem weiteren Bestseller, und hat eine Fortsetzung gewählt. Verständlich. Ist ihm auch ganz gut gelungen, man hat sich ein wenig in die Welt eingelebt und die Geschichte geht flüssig dahin. Bei einem dritten Teil wäre ich an seiner Stelle sehr vorsichtig: zu schnell könnte es handlungstechnisch abstürzen und den Leser desillusionieren. Es ist allemal besser, den Leser nach zwei zufriedenstellenden Werken in die Freiheit zu entlassen bevor man ihn an eine schlechter werdende Serie bindet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *