Underworld: Awakening

Underworld: Awakening

Kate Beckinsale in Underworld: AwakeningKate Beckinsale als ist zurück: als Vampirin Selene in Underworld: Awakening. Zwölf Jahre war sie tiefgefroren, doch nun entkommt sie einem seltsamen Labor. Nackt! Doch Abhilfe ist in Nähe: ihre hautenge Lederkluft. Na Gott sei Dank! Und so geht es auf in den immerwährenden Kampf zwischen Menschen, Werwölfen und Vampiren, den die Menschen scheinbar schon gewonnen hatten.

Mehr verrate ich von der Handlung lieber nicht, sonst bleibt nicht mehr viel. Möglicherweise liegt das auch daran, dass ich ein wenig abgelenkt hätte sein können. Ist aber unwahrscheinlich. Wovon denn auch? Der Film ist angenehm anzusehen, ausreichend actionhaltig und das Beste kommt am Schluss: das Ende garantiert eine Fortsetzung der Underworld-Filmeserie (hier eine Kurzkritik zu Underworld 3). Noch mehr Kate Beckinsale. Wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *