Linh in der Pokerworld

Pokerworld

Linh in der PokerworldWelch Glück! Wieder mal hiess es bei Poker-Community: Gewinnspielsieger Christoph Weber gewinnt zwei Tickets für das Pokerturnier Bounty on Glam Girls. Die Glam Girls sind eine Truppe untergewichtiger Hupfdohlen. Fesch anzuschauen aber auch Leichtgewichte am Pokertisch. Das Problem dabei: es gab ein Re-Entry. Als ich eine der Glam Girls, Linh (siehe Foto), alle Chips abgenommen habe, durfte sie sich noch einmal neu einkaufen. Also gab es kein Bounty für mich, und kurz darauf wurde sie umgesetzt und dann gab es auch keine Chance mehr auf ein Bounty. Zumindest nicht für mich, da ich dann wieder mal kein Glück und zweimal Pech hatte und dann auch schon draussen war. Rechtzeitig, um die Ubahn zulasten der mitternächtlichen Tanzshow zu erwischen.

Die Zeit dazwischen war sehr unterhaltsam: zwar liegt die Poker World am anderen Ende der Stadt, aber sie bietet kleine feine Pokerturniere an. Diesmal waren es sieben oder acht Tische, also überschaubar. Bis Mitternacht war das Turnier aber noch lange nicht fertig, was nicht nur an der Verspätung eines Glam Girls, den langen (Tanz)pausen oder den re-Entries lag, sondern auch am eher späten planmäßigen Turnierstarts um 20 Uhr. Da sind mir andere Locations lieber, die um 19 Uhr beginnen. Ansonsten gibt es aber nichts auszusetzen. Die Mannschaft ist um den Gast bemüht, die Dealer kompetent, und es gibt immer wieder mal Poker Parties. Zusätzlich gibt es jeden Freitag die Bring A Friend Aktion: wer einen neuen Spieler mitbringt, bekommt das BuyIn geschenkt. Sie wird mich wiedersehen, die Poker World. Ob ich nun Tickets oder Turniere gewinne oder nicht.

2 Gedanken zu „Pokerworld“

  1. Naja, mit so einem Bounty Schokoriegel kann man ja eigentlich eh nix anfangen, schmecken tut er nicht wirklich und die Dame wuerd ihn auch nicht haben wollen duerfen. Aber im Ernst, was haett ma gewinnen koennen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *