Schlagwort-Archive: bibliothek

Goodreads

LibraryThing war ja sehr nett. Die wollen aber Geld wenn man mehr als zweihundert Bücher katalogisiert. Witzlos. Also auf zu Google Books. Die stellen dann aber schwul alles auf Shelves um und es ist total unübersichtlich. Also weiter zu Goodreads. Schnell alles exportiert und importiert und nochmal alles betaggen, hier halt treffender in Shelves einsortiert, bewertet und wieder eine schöne Online-Bibliothek zusammengestellt. Mal sehen was die sich ausdenken um mich zu vertreiben.

Neben einer schönen Auflistung der eigenen Bibliothek gibt es auch noch Give-Aways, also Bücher umsonst. Woot.

Nebenbei nimmt ein Offline-Bücherregal schön langsam Formen an. Okay, das ist zuviel gesagt aber der Plan wird immerhin konkreter.

Online Bibliothek

Online Bibliothek bei Google BooksTja, kaum schreibt man was Gutes über LibraryThing, schon schränken sie einen auf 100 Bücher ein und wollen Geld sollte man mehr Bücher eintragen wollen. Also befragt man Google und findet… Google Books. Ein adäquater Ersatz für meine alte Online-Bibliothek.

Flugs die ISBN rauskopiert und importiert, schon hat man eine fesche neue Bibliothek. Wenn man die ISBN nicht zur Hand hat, gibt es analog zu so vielen Internet Datenbanken die ISBN DB. Google Books bietet zwar weniger Optionen aber es ist kostenlos. Und so wichtig ist es dann auch nicht um Geld dafür auszugeben. Es werden einem keine neuen Bücher empfohlen, aber dafür gibt es auch andere Möglichkeiten.

Links findet ihr gleich mal einen Screenshot und hier findet ihr meine Online-Bibliothek. Viel Calvin und Hobbes, viel Neal Stephenson, war aber auch nicht anders zu erwarten, oder? Wenn ihr eure Bücher katalogisiert haben wollt, kann ich auch Google Books empfehlen. Viel Spass damit.

LibraryThing – deine Büchersammlung online

Librarything Screenshot
Eine schöne Möglichkeit, seine Büchersammlung auch online zu übersehen bietet LibraryThing. Das Registrieren geht schnell und einfach. Dann geht es einfach weiter: Mittels der Amazon-Suchmaschine oder achtzig anderen sucht man nach Titel, Autor oder was auch immer. Findet man in der rechten Spalte eines seiner Bücher in der Ergebnisliste wandert es mit einem Klick in die persönliche Bibliothek.

Für deutsche Titel sollte man Amazon.de auswählen. Wie das Ergebnis in der Cover View aussieht zeigen die beiden Screenshot-Teile oben und unten. Die List View ist übersichtlicher aber nicht so schön zum Anschauen.

Brauchbar ist der Librarything Suggester der dir anhand deiner Bücher weitere empfehlen kann. Eine nette Alternative zu Amazon. Weniger brauchbar aber witzig ist der Unsuggester, der dir Bücher zeigt, die dir sicher nicht gefallen werden.

Jetzt müsste mir das Teil nur mehr sagen können, wo im Bücherregal das jeweilige Buch steht.

Librarything Screenshot