Schlagwort-Archive: fantasy

Bram Stoker’s Dracula

Cover DraculaAngeregt durch Halloween nahm ich diesmal einen Klassiker der Weltliteratur zur Hand: Bram Stoker’s Dracula.

Geschrieben als Tagebucheintragungen und Briefe verfolgen wir die Reise des Jonathan Harker nach Transsylvanien… den Stoff kennt ihr sicher bereits, auch beim erstmaligen Lesen überkommt einem oft das Gefühl, man habe das Buch schon gelesen. Zuviele Verfilmungen gibt es.

Aber das zeigt ja, wie populär nicht nur der Stoff geworden ist, sondern wie gut und mitreissend Bram Stoker geschrieben hat. Man überfliegt die Seiten und nach kurzer Zeit wird man das Buch in die Bibliothek einsortieren. Neben oder über den obligatorischen Stephen King Büchern die in keiner Horror-Abteilung zu fehlen scheinen.

Quicksilver – Neal Stephenson

Im ersten Teil des Baroque Cycle entführt uns Neal Stephenson ins Zeitalter des Barock. Inmitten „Natural Philosophers“ wie Isaac Newton, Christiaan Huygens und Gottfried Wilhelm Leibniz finden wir Daniel Waterhouse. Überschattet durch vorher genannte Wissenschafter begibt er sich auf die Pfade der Religion und Politik um der Nachwelt in Erinnerung zu bleiben.

Wie schon im Cryptonomicon führt uns ein anderer Handlungsstrang mit dem Vagabunden Jack, der vom „Imp of the Perverse“ getrieben wird, in wahnwitzige Abenteuer, wo er Ruhm erlangt und zum König der Vagabunden wird. Er trifft auf Eliza, die zuerst zu eine erfolgreichen Aktienhändlerin und dann zu eine Spionin wird.

Stephenson vermag es wie kaum ein Anderer, Dinge zu beschreiben und zu erklären und auch mit den politisch-religiösen Geschehnissen des Barock und der zeitgleichen Geburt der modernen Wissenschaft gelingt ihm das in Perfektion. Wer Cryptonomicon gelesen hat, sollte sich Quicksilver nicht entgehen lassen. Alle anderen sollten den Baroque Cycle lesen um nachher im Cryptonomicon auf bekannte Namen zu stossen…

Kauft Neal Stephenson’s Quicksilver bei Amazon