Schlagwort-Archive: horror

Midnight Movie – Tobe Hooper

Midnight Movie - Tobe HooperWas sind die beiden aufregendsten Dinge im Leben? Sex und Zombies. Tobe Hooper liefert uns in Midnight Movie beides.

Tobe Hooper ist der Direktor des Films The Texas Chainsaw Massacre. Im Buch hatte er als kleiner Junge einen Unfall, wodurch er sein Gedächtnis verloren hat. So erinnert er sich auch nicht mehr an seinen ersten Film. Doch ein Typ in Austin hat ihn irgendwo gefunden und will ihn im Rahmen eines Festivals vorführen. Hooper ist bei der Aufführung dabei… ziemlich alle anderen Anwesenden werden danach, nun, anders.

Schon wenige Tage danach verwüsten sexbesessene Zombies die USA. Dazu kommen Selbstmordterroristen, und zahlreiche Explosionen und Brände in Meth-Laboren. Alles geht aus von Besuchern der Filmvorführung. Doch wieso? Und vor allem: was kann man dagegen unternehmen? Selbst Hooper ist ratlos…

Midnight Movie: A Novel ist ein sehr unterhaltsames Buch, und mal eine etwas andere Zombielektüre. Es wird kein Klassiker, also gibts auch keine Höchstwertung, aber 4/5 sind auf jeden Fall drin.

Snow – Ronald Malfi

snow-ronald-malfiEin Schneesturm umschliesst den Flughafen O’Hare und somit sitzen zahlreiche Passagiere fest. Und das am Tag vor Weihnachten! Nicht jeder lässt sich das gefallen, und einige Wagemutige versuchen mit dem Auto ihr Ziel zu erreichen. Inmitten des Schneesturms geht das Auto ein, sie erreichen gerade noch eine kleine Stadt – anscheinend menschenleer. Doch sie sind nicht alleine – sie werden gejagt.

Snow reisst einen in eine klassische Horrorgeschichte. Einmal verrät Ronald Malfi uns eine Person, die überleben wird. Folglich wird jemand überleben, und als dann einiegrmassen klar ist, wer oder was hinter dem Schrecken steht, verliert das Buch immens an Spannung. Zum Glück passiert das eher spät, und somit besteht keine Gefahr, dass man das Buch enttäuscht weglegt. Es ist viel zu gut dafür.

Die deutsche Übersetzung des Buchtitels ist, wie bei zahllosen Filmtiteln, scheiße. Die Kälte. Passt absolut nicht. Alleine deswegen möchte ich das Buch ausdrücklich auf englisch empfehlen.