Schlagwort-Archive: jaimie alexander

Thor – The Dark World

Thor - The Dark WorldMarvel gibt weiter Gas und schickt einen seiner Superhelden ins Gefecht. Thor – The Dark World sollte mal wieder zum Kassenschlager werden. Ist wohl gelungen. Im Gegensatz zur Handlung, die ist grässlich daneben. Um ehrlich zu sein, habe ich zum Glück bereits verdrängt, worum es hier eigentlich ging.

Irgendwas liefert einen Vorwand, Raumschiffe herumfliegen zu lassen, die alten Wikingerschiffen ähnlich sehen. Wow. Da kann man schon mal die Handlung vernachlässigen. Oder sie gleich einschläfern.
Schwanenhals ist auch wieder dabei – braucht keine Sau!

Thor war um einiges besser. Nicht viel, aber doch. Vielleicht scheint es nur so, da der zweite Teil dem ersten zu ähnlich war? Wie schlimm wird dann der dritte? Und du kannst dir sicher sein, dass Marvel mindestens einen weiteren Film produzieren wird. Würg.

Thor

Marvel gehts wieder mal an und präsentiert einen Superhelden aus der Marvel-Riege in einem Kinofilm. Diesmal an der Reihe: Thor. In einem Mischmasch aus mittelalterlicher nordischer Mythologie und der modernen Erde spielt sich ein kleines Drama ab.

Bekannte Darsteller geben sich die Ehre und die Klinke in die Hand. Mittendrin wird versucht Natalie Portman an einer wichtigen Stelle unterzubringen; wieso auch immer um alles in der Welt der Auftritt in Star Wars gereicht hat, sie als super sexy und begehrenswert und gute Schauspielerin hinzustellen. Meiner Meinung nach sollte sie irgendwo an einer abgelegenen Stelle mit Keira Knightley eine Giraffenfarm aufmachen.

Schon viel besser, und kämpfend an Thors Seite ist Sif (Jaimie Alexander). Das nenne ich mal sehenswert. Von der restlichen, mageren bis aus Mythologie bekannten Handlung will ich gar nichts mehr verraten, sonst schaut sich keiner mehr den Film an. Der Humor kommt auch etwas zu kurz für ein Comicverfilmung, die Bilder sind dafür gigantisch, bunt, nicht schlecht. Mit etwas flexiblerer Handlung könnte der zweite Teil spannend und echt sehenswert werden.