Schlagwort-Archive: john grisham

Calico Joe – John Grisham

Calico JoeJoe Castle ist First Baseman im AA-Club der Chicago Cubs, als sich einige Spieler der Reihe nach verletzen. Und so wird er ins Major League Team berufen um dort zu spielen. Und wie er spielt. Seine ersten Hits sind gleich mal alle Home Runs, und er reisst praktisch im Alleingang das Team herum und bringt es auf Playoff-Kurs.

Im anderen Handlungsstrang denkt der Sohn des sterbenden ehemaligen Major League Pitchers Warren Tracey an seine Jugend und seinen Vater. Und an den magischen Sommer, als alle Kinder Fans von Castle wurde, dem Jungen aus Calico Rock, alsbald Calico Joe genannt. Bis Warren Tracy und Joe Castle aufeinandertreffen…

Calico Joe erinnert verblüffend an Bleachers. Wieder mal macht sich John Grisham dran, ein Buch über einen Sport zu schreiben. Diesmal ist es Baseball, nicht Football, aber wieder gibt es ein Ereignis in der Vergangenheit, das seiner Aufarbeitung harrt.

Stimmungsvoll, ja, spannend ja, aber eben doch ist es verblüffend, wie sehr sich die Handlungen ähneln. Dass er schreiben kann, wissen wir aber zur Genüge und so steht dem Lesevergnügen nichts im Wege.

Bleachers – John Grisham

Bleachers von John GrishamJohn Grisham kennt sich offenbar mit Football aus. In Bleachers zeichnet er ein Bild eines erfolgreichen Coaches, der menschlich schwierig ist, vor allem zu seinen Spielern. Und doch hat er alle stark beeinflusst. Allen voran Neely Crenshaw.

Neely Crenshaw war einer der besten Footballspieler in der Highschool. Seine Heimatstadt Messina verehrte ihn, wie auch den erfolgreichen Coach Eddie Rake. Crenshaw kommt ans College, eine Knieverletzung bedeutete jedoch sein Karriereende. Er kehrte nie wieder nach Messina zurück. Bis Coach Rake am Sterbebett liegt.

Er besucht das Stadium, setzt sich in die Bleachers und denkt an seine Highschool-Zeit zurück. Er trifft ehemalige Teamkameraden und ehemalige Spieler. Sie gedenken alter Zeiten und erzählen sich viele Geschichten. Und immer spielt Rake eine grosse Rolle. Und nach und nach erfahren wir, was in Crenshaws letztem Spiel in der Pause wirklich passiert ist, und warum er nie zurückgekommen ist.

Crenshaw bereut ein paar Dinge. Das grosse Geheimnis belastet ihn, und er wünscht sich, er hätte Coach Rake schon frühe verziehen. Was aber bereut er am meisten? Dass er sich für die falsche Freundin entschieden hat.