Schlagwort-Archive: pantheon series

Age of Odin – James Lovegrove

Age of Odin - James LovegroveSeit drei Jahren ist es auf der Erde sehr kalt, die Winter sind sehr lange und keiner weiss, wieso. Nur die US-Präsidentin Lois Keener verspricht, dass sich alles bessern wird. Doch die Söldner, die Odin begegnen, erfahren bald den wahren Grund. Ragnarök. Die Götterdämmerung. Und Odin braucht eine Armee, um das zu verhindern.

Gesucht sind ehemalige Soldaten und Söldner. Auswahlkriterien gibt es kaum. Und so verschlägt es einige seltsame Gestalten in den hohen Norden. Darunter Gid Coxall, ein ehemaliger Soldat, der gut im Kämpfen ist aber sonst nichts auf die Reihe kriegt. Weder die Wahl seiner Freunde noch das Leben mt seiner Familie.

Die nordischen Götter sind zurück. Aber nicht wie in den ersten Teilen der Pantheon-Trilogie. Wieder hat James Lovegrove eine andere Zugangsweise gefunden. Denn kein Mensch weiss, dass Odin und Thor und all die anderen existieren. Bis auf die wenigen, die ihrem Ruf folgen.

Die Fantasy und Science Fiction Revue auf derStandard.at hat nicht zu viel versprochen. James Lovegrove hat mit Age of Odin einen würdigen Abschluss für die Pantheon-Trilogie geschrieben. Der zweite Teil, Age of Zeus, ist etwas schwächer als Age of Ra und Age of Odin, aber immer noch nicht schlecht; Anfang und Ende sind einfach noch einen Tick stärker und fesselnder.

The Age of Zeus – James Lovegrove

The Age of ZeusJames Lovegrove beehrt uns wieder mit einer alternativen Realität. Nach dem ägyptischen Pantheon in The Age of Ra sind es nun die griechischen Götter, die auf die Erde zurückgekehrt sind. Und doch ist The Age of Zeus erfrischend anders. In ersterem lassen die Götter um Ra die Menschen Krieg führen.

Zeus und die anderen Götter sorgen für Frieden auf der ganzen Welt. Dafür sind aber erst mal einige Machtdemonstrationen angesagt, welche Millionen an Opfern fordern. Das hinterlässt natürlich nicht nur trauernde Menschen, sondern auch einige verdammt wütende. Und so kommt es auch dieses Mal zum Aufstand gegen die Götter. Angeführt von einem geschäftlichen Opfer des Friedens, einem Waffenhändler. Dieser organisiert die besten Waffen und einen Trupp an Kämpfern. Welcher passend zur Mythologie die Titanen genannt wird.

Lovegrove ist wieder ein spannendes Werk gelungen, auch wenn es ein paar Längen drin hat. Die alternative Realität um antike Götter und deren Verhältnis zur Menschheit gefällt mir sehr gut, ich war schon gespannt, wie es anders als Teil Eins der Pantheon Trilogie gestaltet werden könnte. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Auch auf Amazon.de erhältlich, aber teurer: Age of Zeus

The Age Of Ra – James Lovegrove

The Age Of Ra – James LovegroveDer ägyptische Pantheon ist zurück. Und wie. Alle anderen Götter wurden besiegt, und so herrschen Ra und seine Götter-Familie seit hundert Jahren alleine über die Welt. Und wenn es Zwist gibt zwischen den Göttern, spiegelt sich das auf der Erde unter deren Anhängern auch wieder. Die ganze Welt wurde unter den Göttern aufgeteilt, nur nicht das Stammland Ägypten. Und in diesem freien Ägypten, Freegypt genannt, bringt uns James Lovegroves Roman The Age Of Ra.

Bei den Göttern lesen wir von Familienstreitigkeiten und dem Versuch des Ra, Frieden zu stiften. Auf der Erde verfolgen wir Leutnant David Westwynter, den es nach Freegypt verschlägt und der dort Unerwartetes vorfindet. Und sich dann daran macht, die Welt von der zerstörerischen Allmacht der Götter zu befreien. Aber nicht ohne Hilfe.

The Age Of Ra ist gut geschrieben, die Wendungen kommen gut aufgebaut daher und werden einem nicht in Dan-Brown-Stakkato um die Ohren geworfen. Nicht dass es viele Wendungen brauchen würde, um diese Welt zu Leben zu erwecken. Von dem ungewöhnlichen Setting ausgehend sorgt für Spannung genug. Vielleicht wäre mehr möglich gewesen, aber nicht umsonst hatte das Buch soviel Erfolg, dass es bereits zwei Nachfolger gibt.